Weißt du, wie schön du bist?

Lade Veranstaltungen

Weißt du, wie schön du bist?

Persönliche Ressourcenorientierung und Erkennen des Selbstwertes für
den beruflichen und privaten Kontext – Bildungsurlaub

Die jahrhundertealte Kunst des Gesichter-/Menschenlesens trifft moderne, einfühlsame Portraitfotografie.
Mit Physiognomin Ilona Weirich und Fotografin Viktoria Behr aus Hannover gehst Du auf eine Entdeckungsreise zu den Zusammenhängen von innerer und äußerer Schönheit. Lerne die vielen Facetten kennen, die Dich unverwechselbar und einzigartig schön machen.

In wertschätzender Zusammenarbeit beweisen wir, dass Schönheit überall sichtbar ist, und wie sich inneres Strahlen im Außen zeigen kann. Du entdeckst einen neuen, liebevollen Blick auf Dein eigenes Gesicht, Deinen Körper und eine wohltuende Art, fotografiert zu werden.

Wer bin ich? Was will ich? Was kann ich? Jede Form gibt eine Information!

„Das System der Menschenkenntnis, die Physiognomik, rückt immer mehr in den Fokus. Firmen, Speaker und Trainer nutzen dieses Tool inzwischen. Ilona Weirich’s jahrzehntelange Erfahrung zeigt, dass diese Lehre schwer aus Büchern zu lernen ist. Aus der Theorie muss Praxis werden. Es am Menschen erkennen, was geschrieben steht – das ist die Kunst. Zusammenhänge erkennen und wertschätzend, respektvoll einsetzen ist das Ziel. Schubladendenken in eine Schublade packen und Menschen differenziert und komplex erkunden und erkennen ist der Nutzen. Motivation, Spannung, Potenziale und Talente werden zugeordnet und in Zusammenhang gebracht. An jedem Menschen, das erkennen, was ihn von den anderen unterscheidet, heißt Menschenkenntnis und macht enorm Freude und das Miteinander in Beruf und Privatleben leichter.

Modul 1 – Montag
Dieses Modul bietet Ihnen relevantes Grundlagenwissen der Psycho- Physiognomik. Vermittlung von Theorie und Umsetzung in die Praxis in ersten Anwendungen untereinander.
Die Naturelle – individuelle Grundausrichtung und Motivation. Wer bin ich?

Naturell-Lehre Primär- und Sekundärnaturelle
Spannung und Strahlung
Selbstwahrnehmung
Fremdwahrnehmung
Beschreiben lernen

Modul 2 – Dienstag
Wir müssen uns beim Ohr darauf einlassen, was Seele ist. Denn das Ohr zeigt unser seelisches und natürlich auch genetisches Erbe. Das Ohr verändert sich lebenslang nur wenig – es wächst auf jedem Fall. Viele Täuschungen in unserer Zeit und Enttäuschungen sind im Alltag visueller Natur nicht auditiver. Hören ist immer eng mit fühlen verbunden – wer nicht hören will – muss fühlen? Über das Ohr dringt die Welt in uns hinein und erzeugt Bilder über die Vorstellungsgabe (2. Stirnregion). Unsere Zeit ist zu laut, zu eng, zu dicht. Das Ohr hat Merkmale, die unser tiefstes Inneres unsere Seele unsere Ahnen beschreiben. Physiognomen beschreiben 3 Bereiche: Unser seelischen Wollen im geistigen (oberes Ohr), kommunikativen (mittleres Ohr) und körperliche vitalen Bereich (das Ohrläppchen unterer Bereich), und alle drei Bereiche haben Botschaften über unsere tiefsten Wünsche.

Vertiefung der Naturell-Lehre
Dreiteilung des Gesichtes
Die Ohren als Tor in unser Inneres.
Was lasse ich zu?

Modul 3 – Mittwoch
Der Nasenfaktor, ein oft ungeliebter Körperteil. Was zeigt sich an der Nase? Sie ist richtungsweisend. Als erstes dokumentiert sie den Willen zur Atmung. Wie trete ich in Kontakt mit der Außenwelt? Nehme ich mir genügend Raum, oder bin ich ein Mensch für die zweite Reihe? Möchte ich lenken, führen leiten, oder mich vertiefen, mich einfühlen in meine Mitmenschen? Sie prägt unser Aussehen wie kein anderer Körperteil. Vor allem ist die Nase ist eng mit dem limbischen System und unseren unbewussten Emotionen verbunden.

Naseweisen Selbstverwirklichung, praktische Umsetzung.
Was will ich?

Modul 4 – Donnerstag
Der Mund steht für unsere Gefühle in der Psycho-Physiognomik/Antlitzdiagnostik und wie wir diese verdauen.
Das Gefühl für Nahrung: Körper, Aufnahme von fester, flüssiger, feinstofflicher Nahrung und die Verdauung
Das Gefühl für Sprache: Geist, Reaktionen, Laut- und Sprachorgan
Das Gefühl für Liebe: Seele, Verdauung und Verarbeitung von Gefühlen, innere Wunschwelt, Emotionen, Reaktionen, Leidenschaft, Instinkte, Lebens- und Liebesart, Art der Eigenliebe, begehren und erleben
Augen- und Mundausdruck sollten entsprechen. Am Kinn und Kiefer zeigen sich der Tatimpuls und die Durchführungskräfte.
Vertiefung der Module 1 – 3
Mund als Schließmuskel der Seele.
Wie erlebe ich?

Modul 5 – Freitag
Die Stirn schauen wir uns in Zusammenhang mit den Augen an. Erkennen, Erstaunen, Freude, Unmut, Hass, seelische und körperliche Schmerzen. Pupillen verengen, erweitern sich, Tränen, veränderter Glanz, Strahlung und Spannung. Die Stirn ist in 3 Stirnregionen unterteilt, gleichmäßige Abstände gibt es nicht. Hier haben wir ein Proportionsgefühl für den Kopf, das Gesicht und die Stirn.

Vertiefung Module 1 – 4
Die Stirn – meine Potenziale, Achsen, Jochbeine als Hilfe oder Hemmnis
Meine Verletzlichkeit, meine Stärke

Die Seminargebühr für die Studienwoche in Höhe von 1.341,00 € beinhaltet eine individuelle Analyse mit speziellen Fotos (Bestandteil der Ausbildung) und Skript und das Unterrichtsmaterial.

***

Der ausgewiesene Gesamtpreis in Höhe von 1.341,00 € setzt sich wie folgt zusammen:
Seminargebühr: 1.050,00 € zzgl. FLH-Hauskosten für U&V 291,00 €
(U&V-Grundgebühr ab 68,00 €/Tag bei Unterbringung im Dreibettzimmer und vegetarischer Vollverpflegung, inkl. 14,00 € für Mittagessen und 5,00 € für Kaffee/Kuchen am Anreisetag).
Für Unterkunft in anderen Zimmerkategorien, siehe Aufpreise in der Anmeldemaske.
Seminarveranstaltungen sind nur mit Unterkunft und Vollverpflegung buchbar.
Anreise am Vortag (Sonntagabend) ist gegen Aufpreis möglich.

***

Referentinnen:

Ilona Weirich, Jahrgang 1955. Ja 60+ und ein wenig weise. Mein Herz gehört der Lehre der Psycho-Physiognomik und Organsprache. Menschen im WESEN-tlichen kennenzulernen und erkennen bietet diese Lehre. Menschenliebe – eben FACEzination – mit allen Sinnen wahrnehmen. Augenblicke, Naseweisen, Ohrenschmauss, Lippenerkenntnisse – einmal hinter die Maske geschaut ist meine Leidenschaft. Seit 18 Jahren in selbstständiger Tätigkeit.
https://gesichtspunkte.net/

Viktoria Behr:
Als Fotografin bin ich Spezialistin für visuelles Personal Branding.
Ich liebe Pfirsiche, alte Kameras und lange Hundespaziergänge – und ich brenne dafür, Selbstständigen und UnternehmerInnen zu authentischer Sichtbarkeit zu verhelfen.
https://viktoriabehr.de/

Fotos ©, Viktoria Behr Portaitfoto, Ilona Weirich thematisches Foto und Portraitfoto

Tickets

1.341,00Seminar inklusive Unterkunft & Verpflegung | Seminarnummer S200601

Bitte füllen sie alle Pflichtfelder aus