Sensorische Atemerfahrung – Trauma (SE) und Spiritualität

//Sensorische Atemerfahrung – Trauma (SE) und Spiritualität
Lade Veranstaltungen

Über unser Spür-Empfindungs- und Atembewusstsein können wir eine tiefe Beziehung zu uns selbst erleben. Wenn wir unsere Präsenz in den Körperräumen wahrnehmen und eine klare erdverbundene Aufrichtung entwickeln, können auch traumatische Erlebnisse tiefgreifender reguliert und integriert werden.

Die sensorische Atemarbeit bietet eine wesentlich Basis sowohl für die Trauma-Integration als auch für die Öffnung zu unserem Urgrund.

Die aufsteigenden und absteigenden Verbindungen zwischen Körper und Gehirnarealen bekommen durch die Einbeziehung des Kehlkopfes eine zentrale urmütterliche Instanz. Diese wirkt stabilisierend im gesamten Parasympathischen Nervensystem und lässt uns immer mehr Zustände von Präsenz, Frieden, Staunen, Innigkeit, Berührbarkeit, Faszination und motivlose Dankbarkeit erleben.

An diesem Wochenende werden wir praktische und theoretische Einführungen in den Bewusstseinsfeldern ATEM – körperorientierte TRAUMA-ARBEIT, STIMME und spirituelle ENTWICKLUNG bekommen

 

>>>Margit Seeling ist und bietet

  • Heilpraktikerin, Atemtherapie®
  • Atempsychotherapie®
  • Traumatherapie (Somatic Experiencing)®
  • Körperpsychotherapie (DGK(EABP) Fortbildungsreihe und Themenseminare für angewandte Stimmphysiologie (Lichtenberger Institut)
  • langfristige Erfahrung in Vipassana – Meditatation und Achtsamkeitspraxis (Thich Nhat Hanh)

 Foto: (c) Susanne Adler

Tickets

340,00Seminar inklusive Unterkunft & Verpflegung | Seminarnummer 190203

Bitte füllen sie alle Pflichtfelder aus