Befreite Beziehungen

//Befreite Beziehungen
Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Eine befreite Beziehung zu anderen beginnt in meinem Herzen, denn erst wenn ich mein Herz öffne, entsteht die Möglichkeit, eine Verbindung zu mir selbst und  zu anderen aufzunehmen, die frei ist von getrennten Verhaltensmustern. In der liebevollen Verbindung zu mir selbst, erkenne ich meine Schwächen, aber verurteile mich nicht mehr für sie. Ich erkenne auch meine Stärken, aber fühle mich deshalb nicht besser als andere: Ich erkenne mich als einzigartig. Wenn ich diese Einzigartigkeit annehme, kann ich auch andere in ihrer Einzigartigkeit anerkennen und muss mich nicht mehr vergleichen.

Und das Wichtigste: Wenn ich in eine liebevolle Beziehung zu mir selbst trete, fühle ich mich wertvoll und würdig. Aus diesem Gefühl heraus nehme ich meinen Platz in der Welt ohne Widerstand ein, denn ich brauche dafür keine Bestätigung meines Wertes. Ich füge mich also in die Welt und das Leben ein. Damit beginnt der großartige Moment der Zugehörigkeit. Wenn ich mich zugehörig fühle, tritt eine tiefe Entspannung ein, ich gelange in meine Mitte und die Suche nach Bestätigung im Außen hört auf. Dann fühle ich mich verbunden und doch frei, mich so auszudrücken, wie es meiner Eigenart entspricht.

Im Kurs lernst du den Wir-Raum kennen, den du durch dein Herz erreichen kannst. Oft ist dieser Raum unter Schichten aus Konditionierungen und Mustern verborgen, von denen du dich nach und nach befreien lernst. Im Wir-Raum löst sich die Getrenntheit auf und du gelangst in die Ebene der Verbundenheit. Es entsteht eine bedingungslose Präsenz, in der du dein Herz öffnen kannst und, befreit von trennenden Gedanken, die anderen so sein lassen kannst, wie sie sind.

 

Anke Spriestersbach:
Ich bin verheiratet, habe 2 Kinder und bin seit 1995 im therapeutischen Bereich tätig.Seit 1997 gebe ich Seminare und mit der Zeit sind aus meiner Begeisterung für das Unterrichten viele eigene Kurse und Ausbildungen entstanden.
Als Heilpraktikerin arbeite ich in eigener Praxis in Diez.

„Das Leben ist für mich ein Ort des Wachstums, an dem wir lernen
dürfen, unsere „sichere“ Schale zu verlassen und in unserer
verletzlichen Schönheit zu erblühen.
Es ist mir ein Anliegen, andere bei diesem Erblühen zu unterstützen.“

 

Da die Veranstaltung bereits beendet ist, können keine Tickets gebucht werden.