Aktuelles

Chronik FLH Heide Stoll

HAUS-CHRONIK VON HEIDE STOLL

Heide Stoll, die Gründerin und aktuell eine der Vorstandsfrauen des Frauenlandhauses Charlottenberg, veröffentlicht die Haus-Chronik:

Gastwirtschaft von 1870 bis 1972 und seit 1983 Frauenlandhaus Charlottenberg e.V.

In diesem reich bebilderten Rückblick geht sie einerseits auf die weibliche Teilhabe am Weltgeschehen, andererseits auf die „frauenbewegte“ Geschichte des Hauses anhand zahlreicher Erinnerungen und Erzählungen ein. Die Chronik ist für alle Frauen interessant, die erfahren möchten, welche bewegten Zeiten und aktiven Frauen das Frauenlandhaus Charlottenberg geprägt haben. Hierzu haben viele Frauen Materialien zusammengetragen.

17,00 € zzgl. Verpackungs- und Versandkosten von 3,00 €
GESAMTPREIS: 20,00 €

>>>BESTELLUNGEN

Fotos: Dorothée Hansen

Chronik_FLH_Vorwort
Kerzen_Jwala_Gamper__

Neues aus dem Frauenlandhaus Charlottenberg

KERZEN VON JWALA GAMPER
Ein „Danke“ als Impuls und Zeichen

„JETZT“ – so lautet der Text auf einer dieser Kerzen. Sie erinnert uns im Frauenlandhaus-Büro, im gegenwärtigen Moment zu leben und aus ihm heraus zu handeln!

Positive Impulse und Zeichen im Alltag

Ab jetzt gibt es bei uns auch Signs-Kerzen von Jwala Gamper. Bereits im Alter von 12 Jahren zeigte sich ihre Begabung für die Kalligraphie, die – mit ihrer spirituellen Ader verbunden – zu ihrer Berufung wurde. Daraus entstanden die Signs by Jwala®. Sie geben dem Alltag Impulse und sind Geschenke, die von Herzen weitergegeben werden. Das Frauenlandhaus bietet die Kerzen gerne an, da es positive Impulse und Zeichen sind.

„DANKE“ – dies steht auf einer weiteren Kerze: Große Dankbarkeit empfinden wir im Jubiläumsjahr des Frauenlandhauses Charlottenberg. Dankbarkeit für die Vision der Frau – Heide Stoll –, die das Haus vor 35 Jahren als Frauenbildungshaus gegründet hat. Dankbarkeit für Mut und Tatkraft der zahlreichen Frauen, die sie im Aufbau unterstützt haben und Dankbarkeit für die Ausdauer all der Frauen, die es durch 35 Jahre geleitet und bewirtschaftet haben. So hat es sich vom einstmals notwendigen Schutzraum für Frauen zum jetzigen Freiraum persönlicher Entfaltung für Frauen entwickelt. Wir werden die Geschichte „unbeschreiblich weiblich“ in Charlottenberg weiter mit Leben füllen.

Ursprung und Herkunft

Die Signs-Kerze ist aus 100% reinem, natürlichen Palmwachs (Pflanzen-Stearin); aus essentiellen Ölen des Palmöl-Baumes. Diese hohe Qualität verwendet man sonst nur für hochwertigste Kosmetik. Palmwachs wird gewonnen wie andere essentielle Öle: gepresst und destilliert.

Nachhaltig: Round Table of Sustainable Palmoil

Der Kerzen-Produzent in Indonesien trägt aktiv dazu bei, dass durch seinen Bedarf an Palmöl keine zusätzlichen Regenwaldflächen gerodet werden. Er bezieht die Stearinsäure von einem Hersteller aus Malaysia. Dieses Unternehmen gehört dem RSPO (Round Table of Sustainable Palmoil) an und wird darüber hinaus auch von der größten internationalen Naturschutzorganisation dem WWF bewertet und beurteilt. Die Malaysische Regierung verbietet weiteres Abholzen – bzw. Roden und vergibt außerdem keine weiteren Lizenzen aufgrund des Alters der Plantagen.

Foto: Jwala Gamper

>>>BESTELLUNGEN


HELFENDE FRAUENHÄNDE GERNE GESEHEN

Helferinnen in Küche/Haus/Garten sind bei uns immer erwünscht.
Wir freuen uns über tatkräftige Mithilfe zu folgenden Konditionen:

  • Mindestens 5 Tage vor Ort und
  • 5 bis 6 Stunden Mitarbeit pro Tag bei freier Unterkunft und Verpflegung.
    Die Anwesenheitszeit vor Ort sollte dabei mindestens 4 Tage betragen, gerne länger.

Dies ist eine gute Gelegenheit, uns und unser neues Team kennenzulernen. Anfragen bitte an das Frauenlandhaus.